Chemnitz hat nen Haushalt! Nach einer Marathonsitzung, Fenster putzen, wer wäscht ab, wer macht die Wäsche, also wie immer wenns um Haushalt geht, hat der Chemnitzer Stadtrat einen Haushaltsplan beschlossen.

Aber Spaß beiseite: Wieder zeigte sich, was manche Stadtratsfraktionen von Beteiligung des Bürgers z.B. durch Petitionen halten. Nachdem die SPD ja vor einiger Zeit bereits dem Jugendforum und der Petiton für eine Nachtbuslinie einen Schlag ins Gesicht erteilte, musste diesmal der Schwimmclub die Prügel einstecken. Man hätte ja in Chemnitz schon genauso viel Bäder mit langen Bahnen wie Leipzig oder Dresden. Da passt der Tweet von MoPo-Reporter Bernd Rippert:

Aber auch beim Jugendforum gab’s noch nen Nachschlag: Der Versuch von Piraten-Stadtrat Toni Rotter, die Nachtbuslinie durch die Haushaltssitzung nochmal auf den Plan zu rufen, wurde von der SPD-Fraktion als äußerst link bezeichnet.

Vielleicht! Aber doch auch eure gängige Praxis. So wie eure vorher ausgeklüngelten Anträge mit LINKE und Grünen. Jugend sollte besser PIRATEN wählen!

Mein Trostpflaster dieser Sitzung: Die Verreiser wurden gerettet. Leider nicht durch einen Antrag der VOSI/PIRATEN, die sich in der Vorbereitung schon viel Arbeit damit machten.
Danke an unsere Fraktion und besonders Geschäftsführer Andreas Felber für die unermüdliche Arbeit.

Was denkst du?